Software

Alle Anwendungen arbeiten nach dem Client-Server-Modell. Der Browser lädt beim ersten Einloggen die Grundsoftware automatisch vom Sensor in seinen Cache. Sich verändernde Anteile werden dynamisch nachgeladen. Eine responsive Darstellung der Webseiten ist Standard. Das heißt, die Darstellungssoftware ist so gestaltet, dass sie sich sowohl auf großen als auch auf kleinen Displays gut bedienen lässt. Auf Wunsch entwickeln wir auch Darstellungssoftware, die an feste Bildschirmgrößen angepasst ist.

Das Client-Server-Prinzip hat folgende Vorteile:

Die Browsersoftware nutzt HTML5 und die dort definierten APIs. Folgende Browserversionen sind erforderlich: Chrome 54+, Firefox 50+, IE 11, Edge 14+, Safari 10+, Opera 41+.

Software für AE-Sensoren: Die Firmware der Sensoren ist proprietär. Die Auswertealgorithmen, die Alarmschwellen und die Darstellung der Messergebnisse werden in HTML5-Browserskripten realisiert. Diese Skripts sind Open Source und können vom Benutzer angepasst werden. Normalerweise ist keine HTML5-Programmierung erforderlich, da die vorhandenen Beispielskripte eine breite Palette von Anwendungen abdecken. Auf Wunsch entwickeln wir auch spezielle Skripte für ungewöhnliche Anwendungen.

Eine Besonderheit der AE-Software ist die Option Automatic Parameter Setting. Diese Option erlaubt Einsteigern erste erfolgreiche Messungen bereits nach wenigen Minuten. Auch für erfahrene AE-Prüfer ist es eine gute Praxis, ausgehend von den automatisch bestimmten Parametern, sich schrittweise an die geeignetsten Einstellungen für neue unbekannte Messsituationen heranzutasten.


Beispiel für die Darstellung von Schwellwertüberschreitungen