Willkommen auf den Webseiten von Kühnicke Embedded Real Time (KERT)

Unser Ziel ist die Erforschung, Entwicklung und Anwendung von Sensoren mit eingebetteten Messsystemen zur schnellen Erfassung und Analyse von Messdaten. Alle Sensoren verfügen über eine Netzanbindung, wahlweise drahtlos oder über Ethernetkabel. Die Stromversorgung erfolgt bei den drahtlosen Varianten über Lithium-Ionen-Akkumulatoren und bei der Kabelverbindung über das Ethernetkabel (Power over Ethernet, PoE). Die Messsysteme arbeiten nach dem Client-Server-Prinzip. Der Sensor erstellt als Server dynamische Webseiten. Client kann ein beliebiger Rechner (Desktop, Notebook, Tablet oder Smartphone) im Netz sein. Softwareseitig handelt es sich um Web-Anwendungen. Das heißt, ein beliebiger Standard-Browser auf einem Client-Rechner steuert den Sensor und stellt die Messergebnisse dar. Für eine solche Vorgehensweise stehen Schlagworte wie „Internet der Dinge“ und „Industrie 4.0“.

1G.WiFi.80k ein AE-Sensor mit intergriertem
Schallemissionssystem der 1. Generation

Für das zerstörungsfreie Prüfverfahren Akustische Emission werden seit drei Jahren Sensoren mit integriertem Messsystem entwickelt. Eine bewährte Palette an Sensoren ist bereits vorhanden. Jetzt wird die zweite Generation dieser Sensoren vorgestellt.

Das Sensorgehäuse enthält einen analogen Teil, eine digitale Signalverarbeitungseinheit und einen Webserver. Der analoge Teil verstärkt das Sensorsignal und bildet die logarithmische Einhüllende zur Datenreduzierung. AE-Parameter wie Ankunftszeit, Anstiegszeit, Dauer, Spitzenamplitude und Energie werden von der digitalen Signalverarbeitungseinheit aus der Hüllkurve extrahiert. Parallel zu der Parameterbildung kann die Wellenform der Hüllkurve aufgezeichnet werden. Der Webserver generiert dynamische Webseiten zur Steuerung des Sensors und zur Anzeige der Messergebnisse. Auch bei kleinen Datenübertragungsraten wird eine hohe zeitliche Auflösung der Diagramme erreicht. Die Messergebnisse stehen überall im Netz zur Verfügung und können mit einem beliebigen Browser dargestellt werden. Der Sensor ist entweder drahtlos (Typ WiFi) oder über ein Ethernet-Kabel (Typ PoE) an das Datennetz angeschlossen.

Die Sensoren der zweiten Generation haben eine mikrosekundengenaue Zeitsynchronisation. Zusammen mit einem sogenannten Mid Device können Sensornetzwerke eingerichtet werden, die eine Ortung der AE-Quellen ermöglichen. Hier generiert das Mid Device die dynamischen Webseiten.

Das Server-Client-Prinzip ermöglicht den Aufbau von kostengünstigen Schallemissionssystemen. Die Webstruktur sorgt für hohe Flexibilität. Unser Service berät und unterstützt Sie bei der Auswahl und der Anpassung von Hard- und Software sowie beim Design der Netzwerkarchitektur und den Möglichkeiten zur autarken Stromversorgung.

Für andere Anwendungen entwickeln wir Sensoren in Ihrem Auftrag. Unsere Erfahrungen sind bei Messaufgaben relevant, bei denen die Messdatenrate sehr hoch ist und die eine intelligente Informationsverdichtung erfordern.